Zum Inhalt springen

Beiträge

StadthausGarten der Moderne

Klassik trifft Moderne

 

Ein Garten ohne viel Blumen. Hortensien und Formschnitte sollten hier vorherrschend sein.

Ganz nach belgischem Vorbild. In der Tradition der Landschaftsgartenkunst.

Crataegus – Hochstämme, Ilex grenata in Formschnitt, Bambus als Sichtschutz, Hortensien und Gräser bestimmen das Erscheinungsbild.

Sehr alte Baumbestände bilden den Außenraum.

Passend zur modernen Architektur des neuen Hauses entstand ein ruhiger Sitzplatz am Ende des Gartens. Hier haben wir noch einmal das Baumaterial des Hauses wiederkehren lassen . So spiegelt sich noch einmal die Hausarchitektur auch am Ende der Gartenanlage wieder.

Im Schatten des alten Acer lässt man den Tag ausklingen.

 

Kommentare geschlossen

StadthausGarten Pure

Weniger ist mehr!

 

Architektur im Einklang.

Der Anspruch lag in der Reduktion. Das satte Grün verstärkt den Blick auf die Architektur und bildet die Einheit von Natur und Design.

Sichtachsen von innen nach außen wurden von uns sensibel geplant.

Großflächige Gräserbeete umschmeicheln das Wohnhaus. Der Rhododendron wird zur Skulptur.

Das Wesentliche wird sichtbar!

 

Kommentare geschlossen

StadthausGarten Hinterhof

Rückzug ins Grüne

 

Ein beleuchtetes Wasserbecken über die gesamte Länge des Holzdecks.

Eine üppige Staudenbepflanzung erfreut über das ganze Jahr. Den Einblick verwehren Liquidambar als Spaliere und das Rauschen der Wasserspeyer bringt Entspannung.

Dieser Garten wurde 2019 zu einem der 50 schönsten Gärten vom Callwey Verlag in ihr Buch aufgenommen!

 

Kommentare geschlossen

Firmensitz Ems

Pause machen.  

Außenanlage einer Firma im Emsland

 

Amelanchien und Ilex Formschnitt spiegeln Ruhe und Gelassenheit wieder, die es für eine Pause benötigt.

Runden Tische laden zu einem gemütlichen Plausch und einer Mahlzeit unter Kollegen ein.

Formschnitte und große Solitäre im Eingangsbereich der Firma beziehen sich auf die umgebende Landschaft.

Alle Solitäre sind mit großer Sorgfalt in der Baumschule ausgesucht und in enger Zusammenarbeit verpflanzt worden. Einige von ihnen sind viele Jahrzehnte alt.

Die Wegeführung zu den Technikräumen wurde gepflastert. Alle übrigen Flächen sind aus wassergebundener Wegedecke hergestellt. Das Material hierfür kommt aus dem Emsland.

Planung, Objektbetreuung – Überwachung, als auch die Auswahl der gesamten Außenmöblierung lag in unseren Händen und würde über unser Büro ausgeführt.

 

 

Kommentare geschlossen