Zum Inhalt springen

StadthausGarten Aussicht

Wieder Lust auf Garten machen, das war die Herausforderung!                                 

Diesem Garten lag ein schwieriger Grundriss vor.

Alte Gehölze konnten nicht mehr versetzt werden und mussten in die neue `Ordnung` integriert werden.

Sichtachsen mit einer beruhigenden Aussicht zu schaffen war der Anspruch. Ruhezone am Wasser und wenn möglich etwas mit Kräutern.

Der stark abfallend, schmale Garten liegt nun eingebettet hinter formalen Buchenhecken, mit viel Sonnenlicht übers ganze Jahr. Der Teich wurde formal inszeniert. Hier tummelt sich, wie es sich gehört für ein Biotop, alles von “Rang und Namen”.

Bewusst haben wir klare Sichtachsen geschaffen die den Blick führen. Hinter Buchenhecken verbirgt sich der Kräutergarten. Auch wenn er einmal nicht bewirtschaftet wird, nicht frisch angelegt, stört nichts den Ausblick auf den übrigen Gartenbereich.

Mit Sorgfalt haben wir die große Anzahl vorhandener, gesunder, alter Acer mit in die Planung aufgenommen. Cornus und andere wertvolle Gehölze ins neue Licht gesetzt. Nach fachgerechten Schnitten entfalten sie ihre ganze Schönheit und wurden so zu echten Hinguckern.

Die neu gepflanzte Rhododendronkulisse schmiegt sich harmonisch ans Holzdeck. Formale Heckenmodule und die durchgehend, einheitliche Bepflanzung strahlen Ruhe aus.

Dieser Garten wurde 2018 zu einem der 50 schönsten Gärten vom Callwey Verlag in ihr Buch aufgenommen!

Die Auswahl der Gartenmöbel und anschließende Einrichtung erfolgte durch unser Büro.